Sonntag, 23. April 2017

Aimée backt 2: 08.04.2017 - #48 Eierlikörkuchen; S. 124

In den letzten Wochen gab es so einige neue Rezepte in der Küche. Sowohl eigene als auch Rezepte meiner geliebten Back-Challenge, die sich tatsächlich nun langsam doch tatsächlich dem Ende neigt. Aber noch sind es ein paar Rezepte die ich euch zeigen kann.

Und so zeige ich euch heute mit einer kleinen Verspätung das erste Rezept des Aprils. Einen Trockenkuchen der so vieles war, aber wirklich alles andere als trocken!

Die Rede ist hier von Enie's Eierlikörkuchen!



Diese Kuchen haben ja oft das Problem, das sie recht trocken sein können. Und viele brauchen dann ihre Sahne dazu. Das war bei diesem Kuchen aber alles andere als nötig.

Ich selber habe natürlich schon einige klassische Rührkuchen in meiner bisherigen Back-Karriere versucht. Und daher kann ich wirklich behaupten, das ich selten einen so leckeren und saftigen Kuchen gegessen habe.
Und das will was heißen!

Und das waren die Zutaten:


- weiche Butter
- Zucker
- Vanillezucker
- Eier
- Weizenmehl
- Backpulver
- Eierlikör

Schön war, das dieser Kuchen, wie das Buch verspricht, ganz sweet & easy war! Dafür einfach zuerst die Butter mit dem Zucker schön schaumig rühren. Anschließend kamen die Eier nach und nach dazu. Und zu guter letzt natürlich das Mehl inklusive Backpulver. Wobei ich da natürlich immer Weinsteinpulver verwende. Geht genauso gut und ist sogar Natürlich.
Um das ganze dann abzurunden noch den Eierlikör dazu.
Der Teig kam dann in meine Gugelhupfform und kam dann in den Vorgewärmten Ofen.

Nach dem Backen durfte er schön in der Form auskühlen, eher er gestürzt wurde. Und um das ganze dann noch optisch in meinen Augen perfekt zu machen, deckte ich ihn mit ordentlich Puderzucker ein!

Mein Fazit: Wie ich schon sagte war er unglaublich saftig. Sehr lecker - es blieb auch kein Stück über! Er hielt auch wirklich lange. Wir aßen Tage später noch davon. Schön, wenn man am Nachmittag einfach ein leckeres Stück Kuchen naschen kann.
Einfach, schnell zu machen und unglaublich lecker! Was will man mehr?

Leider gibt es hier kein passendes Rezept auf Sixx.

xxx
Aimée

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen